Neurofeedback

ist eine Spezialrichtung des Biofeedback und wir in der Ergotherapie eingesetzt. Gewonnene Infos über ein EEG geben Aufschluss über mentale Zustände, wie z.B. Aufmerksamkeit, Müdigkeit, Gereiztheit, Impulsivität.

Durch Rückmeldungen wird es dem Probanden ermöglicht eine Selbstregulation zu erreichen. Neurofeedback und Biofeedback sind wissenschaftlich fundierte Messverfahren, die körperliche Prozesse, welche nicht oder nur ungenau wahrgenommen werden, rückmelden und damit bewusst machen.

Mit Hilfe von Neurofeedback trainieren die (Kinder-) Patienten gezielt, ihre Hirnaktivität zu regulieren und damit auch ihr Verhalten besser zu steuern.

  • Training zur Stressbewältigung und -reduktion
  • Erhaltung der geistigen Flexibilität im Alter
  • Training zur Schulleistungssteigerung (Steigerung des sog. Performance-IQ)
  • Training bei Jugendkriminalität (Ausgleich von Instabilität)
  • sog. Peak-Performance-Training (Mentaltraining im Spitzensport, z.B. beim Golf, Reiten etc.)
  • Training von Berufstätigen mit hohen Stressbelastungen (z.B.Piloten, etc.)
  • Verbesserung der künstlerischen Performance von Musikern

Wir messen Signale aus dem Körper wie:

  • Atmung
  • Hautwiderstand
  • Herztätigkeit/Herzrate/Puls
  • Elektroenzephalografie (EEG)
  • Muskelspannung/Elektromyogramm (EMG)
  • Hauttemperatur
  • sowie Gehirnaktivität


Wo setzt das Neurofeedback an?

Neurofeedback ist ein gezieltes Training um die eigenen Gehirnstromfrequenzen zu beeinflussen zu können, mit dem Ziel günstige Befindlichkeitszustände z.B. in Arbeits- und Lernsituationen zu erreichen.

Kosten und Kostenerstattung bei gesetzlich Krankenversicherten

Bislang ist die Neurofeedback-Therapie keine Kassenleistung. Es lohnt sich jedoch trotzdem, mit Ihrer Krankenkasse zu sprechen. Viele gesetzliche Krankenkassen erstatten die Kosten nämlich, wenn das Training im Rahmen einer Verhaltenstherapie von einem Psychologen/ Psychotherapeut oder Psychiater mit verhaltenstherapeutischer Ausbildung durchgeführt wird. Sie müssen jedoch vor Beginn der Behandlung einen entsprechenden Antrag stellen. Auf ärztliches Rezept kann die Therapie auch von Ergotherapeuten durchgeführt werden. Ihr Arzt / Kinderarzt bzw. Kinder- und Jugendpsychiater kann Ihnen eine Verordnung für eine „psychisch-funktionelle Behandlung“ oder eine „sensomotorisch-perzeptive Behandlung“ in der ergotherapeutischen Praxis ausstellen. Im Rahmen dieser Behandlungen darf Neurofeedback durchgeführt werden.

Neurofeedback

Anwendungen

  • Schmerz / Migräne
  • Epilepsie
  • Atemtraining
  • Stressmanagement
  • Mentales Training
  • Inkontinenz (Einnässen)
  • Schlaganfall, Neuromuskuläre Reedukation
  • AD(H)S Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsstörungen
  • AD(H)S
  • Körperliche Unruhe / Unaufmerksamkeit
  • LRS/ Dyskalkulie
  • Epilepsien
  • Impulsivität / Aggressivität
  • Konzentrationsstörungen
  • Schlaf- oder Angststörungen
  • Depressionen / BurnOut
  • Migräne/Tinnitus
  • Schlaganfall/Gedächtnisstörungen
Neurofeedback

Wer stark ist,
kann sich erlauben, leise zu sprechen
Theodore Roosevelt

Impressum . Datenschutz
Auch unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen